Episoden-Übersicht aus Amber's Sicht:

Amber ist diejenige mit dem Mütterlichen Instinkt. Sie ist das Herz und die Seele des Tribes, ein taffer Keks mit einem sanften Herz. Sie ist normalerweise gewillt an das beste in einen Menschen zu glauben, sie ist eine wahre Anführerin und hält alles zusammen. Amber war in der allerersten Staffel von The Tribe, wo sie und Dal  planten ein Traumheim zufinden. Amber fand Cloe und rettete sie vor den Locos. Als sie schließlich in der Mall landeten. Als Bray Trudy reinbrachte wurden sie abgewählt, als Trudy  zuviel Arbeit für Amber wurde ließ sie sie stehen und kümmerte sie sich mit Bray und Salene um das Baby. Weil Amber etwas für Sasha fühlte, war Bray ziemlich eifersüchtig und verachtete Sasha, weil er eine Beziehung mit Amber haben wollte. Amber überlegte mit Sasha den Tribe zu verlassen, aber als sie den Mall Rats Aufwiedersehen sagte konnte sie sich nicht überwinden zu gehen. Amber war eine lange Zeit durcheinander. Dann wollten sie das Gegenmittel finden und setzten alles daran bis sie Hope Island fanden und dort mit Dal, Bob, lex und Bray Informationen und das Gegenmittel fand. Später kam sie dann endlich mit Bray zusammen. Sie waren Überglücklich bis Bray von Ebony entführt wurde. Nach vielen Missverständnissen kam sie dann mit Lex' Hilfe auf dem Eagle Mountain wieder mit Bray zusammen. Amber wird totgeglaubt bei der Explosion im Observatorium wo auch Zandra stirbt. Lex wird vor Kummer abhängig von Alkohol. Alice(die noch dazu kommt) hilft ihm da raus. Bray, Ebony, Lex und Dal sind in der 3.Staffel wieder mit ihr vereint als Pride sie zu seinem Tribe brachte. Die Gaians, wo sie Eagle hieß und die Anführerin war, wollte zuerst nichts mit ihnen zu tun haben. Doch dann spürte sie die zusammengehörigkeit und kehrte zu den Mall Rats zurück. Sie half ihnen gegen die Chosen zu kämpfen. Ihre waren Gefühle kehrten zurück und sie war wieder mit Bray zusammen, als ihr engster und bester Freund Dal getötet wurde. Amber will die Welt wieder zu einer Demokratie führen...

 

 

   

Einiges über Amber’s Vergangenheit (vor dem Virus):

Wir wissen nicht viel über Amber’s Vergangenheit und ihr Leben vor dem

Virus. Sie hatte eine Schwester die einen ähnlichen Kult verbunden war wie die

Chosen und es war „wie als wenn sie es übernommen hätte“.

Ihre Mutter benutzte heißen Kakao als Trost Getränk. Amber lernte Spanisch

in der Schule, so konnte sie die Nachricht in dem Observatorium auf

Eagle Mountain übersetzen. Die einzige Mall Rat die Amber vor dem

Virus kannte war Dal, und als es passierte wollten sie ursprünglich die Stadt

Verlassen um auf einer Farm zu leben.

 

 

Amber wird von Beth Allen gespielt:

Beth über Amber:"Amber hat etwas von einer Anführerin, sie ist eine gute Führungs-

Qualitäten in ihr und als sie zu den Mall Rats kam sah sie das diese Gruppe von Kindern eigentlich einiges gutes hat. So versucht sie daran zu arbeiten...sie kümmert sich sehr um die Zukunft." Beth Allen Schauspielert seit 1993. Sie hat am 28. Mai Geburtstag. Sie war ein Mitglied des PAS Kinder Theaters und hatte eine Rolle in Pinochio und Hairy Maclary am Auckland Aotea Centre. Sie spielte Prinzessin Vara in "The Legend of William Tell" und hatte so eine Hauptrolle in "William Shatners- A Twist in a Tale". Beth spielte ebenso Vanessa/ Pilee in Xena als Gastrolle. Sie war Eva in "Riding High" und Julie in dem vorrangigem Film "The Ugly". (siehe auch Filmografie).

 

 

Steckbrief:

Name: Beth Allen

Alter: 18

Geburtstag: 28. Mai 1984

Lebt in: Auckland, New Zealand

Haarfarbe: Schwarz oder braun(sie hat die Haare blond gebleicht für TT)

Fakten: Beth’s Hobbys in ihrer Freizeit sind (in ihren Worten)

„mit Freunden rumhängen, Musik, Filme, Hockey, schlafen, telefonieren“

Ihre Haare sind hellbraun (im Dezember '99) ein bisschen

                 `yukky`. Ihre Lieblingsmoment beim drehen war zu versuchen

eine Szene mit Dwayne (Bray) und Toni (Trudy) zu spielen,

wo beide lachten und Beth verzweifelt versuchte nicht zu lachen.

Ihr Lieblings off-screen moment war als Micky (Jack) versuchte

Versuchte Stifte zu essen. Sie würde gerne Bob den Hund 

spielen. „Was für ein schönes Leben, und ein schöner blauer Kreis“.

Als sie Xena drehte (ungefähr im Mai `98. zu der Zeit als sie Geburtstag hatte),

wurde ihr Gesicht so schlimm verletzt, dass sie genäht werden musste.

Wie auch immer, sie sagte sie hatte eine großartige Zeit.

Beth war das erste Castmitglied das Caleb Ross (Lex) traf.

Ihr Lieblings-Weihnachtsgeschenk, dass sie jemals bekommen hat war

ein Puppen Haus zum 9. Geburtstag.

 Charaktereigenschaften: Sie ist sichtlich eine talentierte Schauspielerin. Cloud 9 wählte sie für verschiedene Produktionen aus. Sie scheint sehr redegewandt und gut mit Worten. All ihre Interviews spiegeln dies wieder. Sie kann Menschen sehr gut zum lachen bringen. Ich habe noch kein Einzelinterview gehört ohne Das nicht zu erleben. Sie nimmt ihre Schularbeiten sehr ernst, wie sie es in vielen Interviews erwähnte. Sie hatte genug Willenskraft The Tribe  zu verlassen um zu ihrem geregelten Leben zurückzukehren. Sie sorgt sich um ihre Familie und Freunde. Sie mag es, zu Weihnachten nette Dinge für sie zu kaufen und genießt es Geschenke zu machen.  Sie ist unorganisiert. Mit ihren Worten: „Ich versuche schöne Geschenke zugeben, aber ich bin zu unorganisiert und ich bekomme niemals etwas in der Zeit. So ist es immer nur ein verrücktes eilen um für jeden etwas zu bekommen.“

 

-------------------------------------------------------------------

 

Beth’s Leben:

Beth wurde am 28. Mai 1984 geboren. Vermutlich lebte sie die meiste Zeit ihres Lebens in Auckland anders als in Wellington zu bleiben um „The Tribe“ und „Die Legende von William Tell“ zu drehen. Sie hat eine Schwester und einen Bruder. Sie begann mit dem Schauspielern als sie neun war (1993). Sie tauchte in Theaterstücken wie „Pinochio“ und „Hairy Maclary“ im Aotea Center in Auckland auf. Sie wurde auch ein Mitglied des PAS Kindertheater. Ihre erste Filmrolle, anders als mehrere Werbespots, war eine Gastrolle als Eva in einer Episode der Drama-Serie „Riding High“. Beth machte weiter und tauchte in einigen Filmen auf. Die junge Julie in „The Ugly“. Sie war nicht in „Mary Jane...“- also braucht ihr nicht in den Videoshops weiterzusuchen.1997 bekam sie einen anderen Job:einen weiterführenden Teil in einer Cloud9 Serie "The Legend of William Tell" als Prinzessin Vara.Ihr Talent schien schon durch obwohl sie nicht mehr zu sprechen hatte als die anderen Darsteller. Zu der Zeit war sie 13.Es ein vorrangiger Part in Cloud9's "William Shatner's: A Twist in a Tale". Es drehte sich um einen Ex-Star Trek Darsteller, William Shatner erzählt die Episoden einer Gruppe von Kindern. Beth's Episode hieß "The Green Dress". 

Um diese Zeit sprach Beth für eine Rolle in „Xena- Kriegerprinzessin“ vor. Zustehend zu ihrem Talent bekam sie sie. Sie spielte eine Dopplerolle in der 4.Episode „Daughter of Pomira“. Das war die bekannteste Show in der sie bis jetzt war. Es ist ein Hit in den USA und so hatte Beth die Chance mit einer der Berühmtesten Schauspielerinnen Neuseelands zusammenzuarbeiten, Lucy Lawless. Fast unmittelbar danach bekam sie ihren bis jetzt größten Job. Eine Hauptrolle in Cloud 9‘s Serie „The Tribe“. Beth blieb für sechs Monate in der Besetzung. Serie 1, aber als das Schulexamen winkte, verließ sie The Tribe, um  für es zu lernen/studieren. Cloud 9 tötete Amber und Zandra (die von Amy Morrison gespielt wurde und ebenfalls für das Examen lernen musste. Sie geht auf dieselbe Schule wie Beth.) mit einem Dramatischen Anfang für die 2. Serie. Für das Examen wählte Beth Mathe, Englisch, Naturwissenschaften, Geschichte, Geografie und Latein. Ihr Lieblingsfach war Geschichte, aber sie konnte sich nicht mit Latein vertragen. „Es begeisterte mich zum scheitern.“ Sie hat sie gut überstanden, weil sie in der 3. Serie wieder zurückkehrt. Sie dreht immer in den Sommerferien. Beth hat jetzt die 3. Staffel abgeschlossen zufilmen und ist gegenwärtig in ihrer Weihnachtspause 2000 (klar das es nicht mehr aktuell is). Sie verbrachte Weihnachten `99 und 2000 mit ihrer Familie in ihrem Strandhaus. Sie beschrieb ihre Weihnachtstage als „sehr erholsam“. Sie hing nur mit ihrer Familie herum.  

 

----------------------------------------------

 

Filmography:

 

Character Film/Show Date

Amber/Eagle

The Tribe 1998-2001
Vanesa/Pilee Xena: Warrior Princess 1995
Rosa A Twist in the Tail - The Green Dress 1994/5
Julie (age 13) The Ugly 1997
Eva Riding High Unknown
Princess Vara The Legend of William Tell 1997/98
 
 

 

 

XENA – Die Kriegerprinzessin

 Die Tochter von Pomira:

Beth spielt einen Part der sehr leicht über-schauspielert werden könnte, aber die Qualität ihrer Arbeit in The Tribe kann sich in dieser Episode von Xena sehen lassen. Der Plan dieser Folge ist, das Xena (Lucy Lawless) und Gabrielle (Reneé O’Connor) Vanesa vor der Horde retten, ein Blutdurstiger Stamm, den wir in einer Vergangenen Folge schon einmal trafen (The Price). Xena und Gabrielle kommen nicht lange gut mit der Horde zurecht. Xena geht zum „Zeltplatz“ der Horde und findet Vanesa, die schreit als Xena versucht sie zum gehen zu überreden – also hält Xena ihr den Mund zu. Die Horde folgt Xena und Vanesa. Also kreiert Xena eine Falle und lässt Gabrielle und Vanesa zurück um eine falsche Fährte für die Horde zulegen. Während  Xena geht unterhält sich Gabrielle mit Vanesa und findet heraus das Vanesa’s Hordenname Pilee ist und das sie die adoptierte Tochter vom Chef (Cirvik) der Horde ist. Sie sagt das sie nicht die Horde sind, sondern die Pomira, sie beten die Sonne an. Sie sagt das Pomira sie lieben. Als sie wieder zurück in der Stadt sind, versucht Vanesa ihren Vater, Raul,  zu kratzen und erklärt das Cirvik ihr Vater sei. Er wird kommen um sie zurückzuholen und alle zu töten. Vanesa legt ordentliche Klamotten an und findet eine Puppe an die sie sich erinnert. Sie nennt Raul, Vater. Um Mitternacht verlässt Vanesa das Haus und nimmt die Puppe mit. Xena überzeugt sie zu bleiben. Sie sagt das sie  Frieden schließen kann zwischen den Pomira und den Dorfbewohnern. Vanesa könne vermitteln da sie beide Sprachen spricht. Die Horde spricht einen Typ von Schweinelatein (?). Der nächste Morgen, die Horde ist wegen Vanesa gekommen, die ihren Eltern und Cirvik erzählte das sie wieder zurück zur Horde gehen würde, aber sie wird ihre Familie sehr oft besuchen. Beth spielte in dieser Folge sehr gut, sie übermittelte die Schmerzen und den Zorn von Vanesa/Pilee sehr gut. Sie hatte einige lustige Momente – zum Beispiel ein typisches männliches Schwein spricht zu Vanesa, Xena und Gabrielle in einer Szene. Er kommentierte zu Vanesa, die noch darüber wütend ist das sie von der Horde getrennt wurde, „Willkommen in der Zivilisation“. Die Reaktion, Vanesa tritt ihm ins Gesicht. Am Ende dieser Folge, tötet Xena ihn. "Beth is one heck of a scream“.

 


 

                       Einige Zitate aus dieser Episode:

Vanesa: „Mein Name ist Pilee.“

Gabrielle: „Du kannst sprechen? Du kannst unsere Sprache. Warte bis deine Mutter und           dein Vater das hören.“

Vanesa: „Mein Vater Cirvik. Mein sprechen Pomira.“

Gabrielle: „Nein, wir bringen dich nach Hause. Die Horde wird dir nie wieder wehtun.“

 Vanesa:   „Nicht Horde, Pomira. Wir Pomira. Der Himmel, die Erde, kaltaka alle kennen   Pomiras.    Diene Pomira und Pomira gibt Ehre.“

Gabrielle: „Ihr verehrt den Fluss, kaltaka.“

Vanesa:   „Verehre Leben.“

Xena:  „Nun, ihr habet eine lustige Weise dies zu zeigen. Sie töteten Hunderte von uns.“

Vanesa: „Ihr Mörder. Ihr tötet Bäume, Erde, alles. Und wenn wir nein sagen, geht weg, ihr tötet Pomira.“

Adiah: „Rahl, erinnere dich sie war eine lange Zeit weg.“

Rahl: „Zu lang.“

Gabrielle: „Sie ist nochimmer eure Tochter.“

Vanesa: „Er hasst Pomira.“

Xena: „Die Pomira hassen ihn und den Rest von uns. Es ist eine schlechte Situation um uns.“

Vanesa: „Viele werden sterben.“

Xena: „Auf beiden Seiten, aber du kannst das stoppen, Pilee. Du verstehst beide Seiten, beide Sprachen. Du kannst als Brücke zwischen uns vermitteln, eine Weise um zu kommunizieren ohne das jemand stirbt.“

Vanesa: „Warum ich?“

Xena: „Wenn du dich nicht darum kümmerst, werden beide deiner Familien wehgetan.“

Vanesa: „Meine Familie Pomira.Cirvik, seine Tochter seine Tochter starb und er wählte mich als seine Tochter.Er liebt mich.“

Xena: „Ich verstehe das, aber du kannst ihm verständlich machen das du hier auch Familie hast, Eltern die dich lieben und die für dich sterben würden.“

Vanesa: „Beide, beide meine Väter.“

Raul(Vater): „Vanesa, deine Mutter und ich möchten das du nach Hause kommst.“

Adiah(Mutter): „Bitte Vanesa...“

Vanesa: „Pilee.“

Cirvik: „Lakota Toli. Bonai. Soli Bonai.“

Vanesa: „Cirvik sagt, kein Kampf, kein Krieg. Sagt, Familie.“

 


 

 Folge 50!!

Die Entdeckung

 

 Szene1: vor der Mall

 Spike, einer der Locos; steht vor der Mall und sieht sich um! Er erschreckt als er die Schreie der Virusopfer hört, die von anderen Locos getötet werden! Er sieht sich noch einmal um und rennt dann zurück ins Horton Bailey Hotel.

 

 Szene2: in der Küche der Mall

 Ryan sitzt da und hat Brady auf dem Schoß. Trudy verteilt das Essen in Schüsseln. Alle anderen sitzen oder stehen herum.

 

 Ryan: Ich hab Hunger!

 Amber: Und wenn schon! Haben wir den nicht alle?

 Trudy: Naja, die anderen Stämme haben uns nicht gerade volle Schränke

           hinterlassen!

 Salene: Ja und mehr haben wir nicht! Den Kleinen sagen wir lieber nichts!

 Amber: Na toll! Der Virus breitet sich aus und wir verhungern! Das sind ja

             paradiesische Aussichten!

 Dal: Kommt mir irgendwie bekannt vor!

 

> Jack kommt herein.

 Jack: (zu Dal) Kommst du mal?

 Amber: Ihr verzieht euch doch jetzt nicht in eine Ecke und tauscht

             Geheimnisse aus!?

 Jack: (genervt) Ahhhh...! Ich wollte nur kurz was mit Dal klären!

         (zu Dal) Kommst du?

 Dal: (nickt) mmh...!

 

> Dal geht mit Jack in die Werkstatt.

 Amber: FACHIDIOTEN!

 Trudy: Amber, diese "Fachidioten" könnten unser Leben retten!

 Amber: Was gibt’s da schon groß zu retten?

 

> Cloe und Patsy kommen herein.

 Patsy: Wir waren gerade auf dem Dach oben!

 Cloe: Das war ganz schön gruselig!

 Amber: Ja?! Das geschieht euch recht! Ihr wisst das ihr da oben

         nichts zu suchen habt!

 Trudy: Du brauchst sie doch nicht gleich so anzubrüllen!

 Patsy: Da sind ganz viele die so aussehen wie Glenn!

 Salene: Da können wir doch froh sein, das wir hier drin sind. Hier was zu

            futtern! (gibt jedem von beiden eine Schüssel)

 

> Trudy stellt Ryan eine Schüssel hin.

 Ryan: Ist ja eklig!

 Amber: Wenn du’s so eklig findest, dann besorg uns doch was Besseres!

 Ryan: Da draußen?!

 Amber: Ja du hast es erfasst! Danke das du freiwillig gehst!

 Ryan: Tu ich das?

 

> Cloe will Bob etwas zu fressen geben!

 Amber: Ich warne dich Cloe!

 Cloe: Aber er hat doch Hunger!

 Amber: Wir etwa nicht? Wenn er verhungert, dann verhungert er!

 Trudy: Amber! Hör auf dich so aufzuspielen! das tust du doch nur

            weil Bray.....

 Amber: (fällt ihr ins Wort) Was soll denn das? Das hat nichts mit Bray zu

             tun! Überhaupt nichts! Hier geht’s ums Überleben, falls euch das

            noch nicht aufgefallen ist!

 

Amber rennt weg! Alle anderen bleiben mit verdutzten Gesichtern zurück

*

*

*

New News:

Trauma und wie die verschiedenen Tribe-Charaktere damit umgingen.

In der Welt von The Tribe geschah das Unvorstellbare, das Schrecklichste, was die Welt je gesehen hatte. Ein mysteri–ser Virus t–tete alle Erwachsenen, so dass die Kinder auf sich allein gestellt waren und allein in einer Welt aus St”mmen und sich gegenseitig bek”mpfenden Gangs ¸berleben mussten. Der Virus bereitete allem, was sie kannten, ein Ende. Keine Erwachsenen mehr, keine Schule mehr, keine Sicherheit mehr. Nur noch ÑPower & Chaos".

Die einzige Möglichkeit für die überlebenden, die nur aus Kinder bestanden, weiter zu existieren, war es, sich zu Gruppen - oder Stämmen ‚ zusammenzuschließen. Zusammen kämpften sie ums Überleben in den Überresten der Vergangenheit. So mussten sie mit den Nachwirkungen des Virus zu leben und zu überleben lernen ‚ für sich selbst, für ihre Freunde und für ihre Eltern. Die Kinder waren ohne Erwachsene, die sie lenken, führen und beschützen, ganz auf sich allein gestellt.

Ihre Aufgabe: eine neue Welt nach ihrem eigenen Bild zu schaffen...

Anfangs - so lange der Vorrate reichte - aßen die Gangs und Stämme erbeutete Konserven. Die Mall Rats, die ein verlassenes Einkaufszentrum übernahmen, hatten einen guten Vorrat, um die Gruppe zu versorgen. Als diese Vorräte jedoch zur Neige gingen (besonders als Trudy ihr Baby versorgen musste) ging Bray los, um Lebensmittel und andere Notwendigkeiten von den Demon Dogs zu stehlen und mit anderen Leuten Handel auszumachen, um seine Leute zu versorgen.

Und wenn sie sich nicht die Technologie beibringen konnten, um die Welt, wie sie sie vorher kannten, neu aufzubauen, würden sie in der Zukunft wieder zu Jägern und Sammlern werden, so wie es ihre Vorfahren waren. Ihnen wurde klar, dass sie eine Farm brauchten und lernten sowohl in als auch außerhalb der Stadt zu überleben (ganz wie Prides Eco-Warrier-Fertigkeiten).

Einzelne Gruppen reagierten auf primitive, oft merkwürdige und manchmal sogar manische, unkontrollierte Weise. Sie dachten, sie könnten nur mit Gewalt überleben und indem sie ihre Macht aufrecht erhalten. Einige gingen sogar noch einen Schritt weiter und dachten sich verrückte Philosophien aus, wie z. B. der Guardian.

Aber andere Stämme – wie die Mall Rats – merkten, dass ein Desaster auch Möglichkeiten bieten kann. Eine neue Verantwortung. Sie mussten sich ihre eigene Zukunft schaffen.

Für so lange Zeit hatten die Kinder in einer Welt der Erwachsenen existiert. Sie wurden stets von Eltern, Lehrern und Politikern beeinflusst. Werden sie die gleichen Fehler machen, wie die Erwachsenen, oder können sie neue Werte, Prioritäten, ein neues Bewusstsein, eine Hierarchie in der Gesellschaft schaffen, die schließlich eine neue stabile Welt kreiert?

Wir haben sie aufwachsen sehen. Wir haben gesehen, wie sie mit lebensbedrohlichen Problemen und Ereignissen fertig geworden sind. All das haben sie im Kampf um Frieden und Gerechtigkeit überstanden. Natürlich ist das alles nicht einfach und es gibt immer einen größeren und mächtigeren Stamm, der die Tribeworld verändert und das Leben, wie sie es kennen, bedroht.

Welche Bedrohungen bzw. Änderungen stehen also in Tribe IV an? Das Leben ist voller Überraschungen. Sie müssen darauf vorbereitet sein, mit dem Unerwarteten fertigzuwerden, sich anzupassen und zu überleben – für die Mall Rats!!!!!!!!!!!!

„Wir haben schon viel zu viel zusammen durchgestanden, als dass wir einfach zur Seite treten und jemand anderen übernehmen lassen. Wenn sie also wollen, was wir haben, müssen sie es sich von uns erkämpfen."
-Amber-

 

 

OH ISLAND IN THE SUN

TW Stell Dir vor, Du wärst mit drei anderen Leuten auf einer einsamen Insel gestrandet. Was würdest Du als erstes tun?

Beth – Prüfen, wie sie körperlich gebaut sind, falls ich sie essen muss.

TW - Wenn Du Dir diese drei Leute, mit denen Du auf der Insel gestrandet bist, aussuchen könntest, für wen würdest Du Dich entscheiden und warum?

Beth - Tori, Toni und eine Kuh. Tori und Toni würden mich unterhalten und Du kannst Dir vorstellen, wofür ich die Kuh brauche.

TW - Wenn Du drei Gegenstände mit auf die Insel nehmen könntest, welche würden das sein?

Beth - Einen unendlichen Vorrat an Lebensmitteln, Wasser und Büchern.

TW - Wo würdest Du eine Unterkunft bauen (z. B. auf einem Hügel, am Strand usw.) und warum?

Beth - Ich würde wahrscheinlich am unmöglichsten Ort anfangen, dann aus meinem Fehler lernen und mich in einer Höhle niederlassen.

TW - Weißt Du, wie man ein Feuer ohne Streichhölzer und Feuerzeug macht?

Beth – Ich weiß ungefähr wie es geht, aber ich möchte es nicht versuchen.

TW - Was würdest Du essen?

Beth – Jetzt weißt Du, wieso die Kuh da ist!!!

TW - Würdest Du Ratten essen, wenn es sein müsste?

Beth - Nein!

TW - Kennst Du irgendwelche guten „Einsame Insel"-Rezepte?

Beth – Außer der Kuh?

TW - Wärst Du eher wie Tom Hanks in „Castaway – Verschollen" ruhig und besonnen oder wie die „Schweizer Familie Robinson" und würdest Baumhäuser bauen und das Beste aus Deiner Situation machen?

Beth - Wenn Toni und Tori da wären, würden wir wahrscheinlich so wenig wie möglich tun und möglicherweise wegen unserer fehlenden praktischen Fähigkeiten verhungern.

TW - Welche drei Dinge würdest Du auf einer einsamen Insel am meisten vermissen?

Beth – Kontakt mit der Außenwelt. Meine Freunde und Familie und eine heiße Dusche.

TW - Wie kannst Du dazu beitragen, dass Du und die drei anderen den Verstand behaltet, während Ihr auf der einsamen Insel gestrandet seid? (Z. B. guter Sinn für Humor, Talent zum Geschichtenerzählen, Erste-Hilfe-Fähigkeiten, Überlebensinstinkt usw.)

Beth – Mit der Fähigkeit zu Jagen, Töten, Kochen, Kleinschneiden, Bauen und der Tatsache, generell eher ein Naturtyp und trotzdem einer Göttin gleich zu sein. Mit meinen Geschmacksnerven, die nie genug von Kokosnuß kriegen. Und mit meiner mückenabweisenden Haut.

TW - Wie würdest Du der Insel entfliehen?

Beth – Durch eine gewagte Rettungsaktion von drei atemberaubenden Männern (jeweils einen für Tori, Toni und mich) und einem besonders charmantem Bullen (für die Kuh, wenn sie’s überlebt hat) im neuesten Lear Jet nach einer unermüdlichen Suche nach den drei verlorenen Schönheiten, ohne die auf der Welt die Sonne unterging. Nach der Rettungsaktion würden wir dann im Jet luxuriös speisen und teuren Wein trinken, während U2 im Hintergrund Schmuseballaden spielt, die extra für uns geschrieben wurden.

TW - Was würdest Du als erstes tun, wenn Du nach Hause kommst?

Beth - Duschen.

Was ist dein Lieblingsfilm?
„Good Will Hunting", „Romeo & Julia", „Austin Powers" Teil 1 und 2

Welche Musik horst du gerne?
Smashing Pumpkins, Chemical Brothers, Fat Boy Slim, Radiohead, Placebo, Nick Cane, Shihad, The Feelers.

Wann ist dein Geburtstag?
28 Mai 1984

Wie würdest du deinen Charakter beschreiben?
Launisch, über-gebleichtes, wohl meinende, feurig, Großmutterart.

Wie ist die Persönlichkeit deines Charakters?
Amber ist stark - es würde viel nehmen, um sie zu brechen. Sie versucht, eine Zukunft zu sehen, nach alle den schrecklichen Sachen die geschehen sind, aber sie findet es hart. Sie hat natürliche führende Instinkte, aber manchmal beraut sie sie, wenn Sachen im Stamm sortiert werden müssen.


Was sind ihre Stärken und Schwächen?
Stärken: organisieren, wie sie Kompromisse erreiched, und wie sie mit Leuten umgeht
Schwächen: ihre Gefühle für Bray können manchmal ihre Entscheidungen beeinflussen


Bist du in Wirklichkeit ein bisschen wie Amber?
Ich denke ich kann Sachen manchmal zu ernsthaft nehmen, wie Amber. Sie kümmert sich viel über die Leute nah an ihr, das mache ich auch.

Bist du ein bisschen herumgereist? Was sind deine Lieblingsorte?
Ich liebe die Verschiedenartigkeit von New York - ich war dort vor ein paar Jahren. Disneyland selbstverständlich. Ich liebe die Stadt von Wellington, in der wir „The Tribe" filmen und ich liebe den Platz, in dem meine Familie ein bach hat, es ist sehr schön.

Was sind deine Lieblingstiere? Hast du Haustiere?
Ich liebe Hunde - wir haben einen süßen Hund - Elsie. Unsere Katze Minnie haßt jeden, aber sie ist okay (in einer guten Stimmung). Ich würde liebendgern ein Haustierschwein haben!

Was ist deine Lieblingsepisode im Tribe und warum?
Episode 8. Der Tod und die Beerdigung von Zoot. Ashwath, Dwayne and Mikey sahen alle so sexy aus mit Lippenstift an!

Vielen Dank Beth!

   



 

 Wenn ihr selbst schauen wollt:

www.Beth Allen Online.com

www.Tribeheaven.com

www.angelfire.com/beth  

www.imdb.de/Beth Allen

www.allaboutbeth.co.uk

 

So jetzt ist das Übersetzen geschafft. Solltet ihr dort aber Fehler finden setzt mich bitte davon in Kenntnis. Vielen dank und Viel  Spaß mit dem Rest  der HP!                                                                              

 

                                                          (c)2006 Cloud 9(The Tribe) Ltd
Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!